Studentenwerk Halle

RELEVO Mehrweg- und Leihgeschirr

Ihr könnt Euer Mittagessen oder euren Kaffee bei Bedarf zum Mitnehmen auch umweltfreundlich erhalten mit dem Mehrweg-/Leihgeschirr der Firma Relevo. Die Entleihe ist für euch kostenlos.

Wie funktioniert das Mehrwegsystem?

  1. Ihr registriert euch entweder in der Relevo-App oder auf https://app.relevo.de.

  2. Ihr kauft in der Cafebar oder an der Salat- und Dessertkasse einen Bon für Euer Mehrweggeschirr und geht damit zur Speisenausgabe.

  3. Gebt den Bon an der Speisenausgabe ab und scannt dann den QR-Code an dem Relevo Mehrweggeschirr mit Eurer Relevo-App oder über https://app.relevo.de

  4. Nun erhaltet Ihr Euer Mittagessen im Mehrweggeschirr. Guten Appetit!

  5. Ihr habt nun 14 Tage Zeit, das Mehrweggeschirr in den Geschirrwagen in der Cafebar der Weinbergmensa zurück­zugeben. Bei der Rückgabe müsst Ihr den QR-Code am Geschirrwagen abscannen und das Geschirr in Eurer Relevo-App zur Rückgabe markieren.

Bitte achtet darauf, dass das Geschirr bei der Rückgabe schon vorgesäubert ist. Vielen Dank!

  • Das Mehrwegleihgeschirr wird zunächst in der Weinbergmensa getestet. Foto: Friederike Stecklum

    Das Mehrwegleihgeschirr wird zunächst in der Weinbergmensa getestet. Foto: Friederike Stecklum

  • Das Mehrwegleihgeschirr gibt es in verschiedenen Größen. Foto: Friederike Stecklum

    Das Mehrwegleihgeschirr gibt es in verschiedenen Größen. Foto: Friederike Stecklum

Aufpreis für Einwegbehälter

Die Zahl der Mensagäste, die ihr Essen oder ihren Kaffee „to-go“ kaufen, hat seit 2018 stark zugenommen. Dadurch haben sich die Kosten für die Einwegverpackungen wesentlich erhöht. So fielen allein für die Einweg-Mitnahmebehälter des Mensa-Mittagessens in 2018 über 10.000 € an. Hinzu kommen die Kosten für die Mitnahmebehälter an den Salatbars sowie für Heißgetränke in den Cafebars.

Aus Fairness gegenüber den Mensagästen, die ihr Essen und ihren Kaffee gemütlich vor Ort genießen, können wir diese Kosten nicht auf alle Mensagäste umlegen. Daher ist es erforderlich, einen Aufpreis bei der Nutzung von Einwegverpackungen zu nehmen.

Seit dem 15. November 2023 gelten die Aufpreise:

  • Einwegbecher für Kaffee/Tee: + 1,00 €
  • Einwegbehälter für Essen/Salat gibt es nicht mehr, die Ausleihe von Mehrweggeschirr über Relevo kostet: To Go-Becher = 0,15 € und Schale = 0,25 €.
  • ab Februar 2024 wird es keine Einwegbehältnisse mehr geben und die Gebühr für Relevo entfällt.

Wir kochen täglich für Euch frisch!

In allen Mensen und Cafebars Eures Studentenwerkes bereiten wir alle Essen jeden Tag frisch für Euch zu. Dafür stehen die Teams Eurer Mensen täglich ab 6 Uhr in der Küche, schnippeln, kochen und brutzeln, damit Ihr Euch gesund und lecker ernähren könnt.
Auch in Euren Cafebars werden alle Brötchen und Baguettes jeden Tag frisch belegt.

Regional und saisonal

In Euren Mensen kommen zumeist regionale und saisonale Produkte und Zutaten frisch auf den Tisch. Dafür arbeiten wir seit vielen Jahren eng mit folgenden Zulieferern aus der Region Mitteldeutschland zusammen: 

  • Fruchthof Wulfen
  • Tonkens Agrar-AG
  • Köhra
  • Fleisch- und Wurstlieferant Dietzel.

veganfreundliche Mensa Neuwerk

Durch ihr regelmäßiges, vielfältiges Angebot veganer Speisen gehört Eure Mensa Neuwerk zu den veganfreundlichsten Mensen Deutschlands und wird seit 2023 vom PETA e.V. Deutschland prämiert. Die Mensa erhielt drei von insgesamt fünf Sternen zur Veganfreundlichkeit. Neugierig? Hier gehts zum Speiseplan!

Fair gehandelt

Alle Kaffee- und Teespezialitäten - egal ob in Eurer Mensa oder Cafebar - sind FairTrade-Produkte.

Regenerative Energienutzung

Die Heidemensa ist nicht nur unsere jüngste, sondern auch unsere modernste Mensa in bezug auf die Nutzung regenerativer Energien. 

Dank Geothermie wird das Wasser der Heizung vorgewärmt und es wird kaum noch Energie benötigt, um die im Winter notwendigen Vorlauftemperaturen zu erzeugen. Dank Wandflächenheizung wird die Wärme angenehm gleichmäßig abgestrahlt und in den Gasträumen geht kein Platz für Heizkörper verloren. Der Clou: Das System wird im Sommer umgekehrt und kühlt die Wände, sodass keine Klimatisierung erforderlich ist.

Auf der Dachfläche erzeugt eine leistungsfähige Photovoltaikanlage mit modernsten Solarzellen Strom, der gegen Vergütung ins Netz eingespeist wird und somit die Stromkosten drastisch reduziert.

Das Regenwasser wird in einer Zisterne unter der Heidemensa aufgefangen und aufbereitet und als Brauchwasser z. B. in der Toilettenspülung verwendet. Das spart nicht nur Wasser- und Abwasserkosten, sondern schon auch die Umwelt.

Kontakt

Steffen Weiske

Abteilungsleiter Hochschulgastronomie

Tel: +49 345 6847230

s.weiske@studentenwerk-halle.de

Ort

Studentenwerk Halle - Verwaltung

Wolfgang-Langenbeck-Str. 5
06120 Halle

Google Maps